Stellenausschreibung

Beim Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz (LVermGeo) ist am Dienstort Koblenz, innerhalb des Fachbereichs „Geoservice“ zum nächstmöglichen Termin eine Stelle einer / eines

Informatikkauffrau / -manns oder Fachinformatikerin / -informatikers (m/w/d)

(Entgeltgruppe 8 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L))

auf Dauer zu besetzen.

Wir sind eine moderne technische Verwaltung des Landes Rheinland-Pfalz. Unsere Aufgabe besteht u. a. in der Erhebung, Führung und Bereitstellung amtlicher und qualitätsgesicherter Geobasisdaten. Unser Wirken steht in enger Verzahnung mit anderen Behörden, der Wirtschaft und sonstigen Verwendern der Geobasisinformationen.

Wir bieten

  • einen unbefristeten Arbeitsvertrag mit sechsmonatiger Probezeit und Bezahlung nach TV-L,
  • einen attraktiven und abwechslungsreichen Arbeitsplatz mit flexiblen Arbeitszeiten und der Möglichkeit Tele-/Heimarbeit oder mobile Arbeit zu beantragen,
  • gute Fortbildungsmöglichkeiten und alle im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen.

Aufgabenprofil der Dienstposten:

Der Aufgabenschwerpunkt

  • liegt in der Pflege der Verfahrensprozesse im Umfeld des Kommunalen Servers RP (Linux-Server-System mit PostgreSQL-Datenbanken und Apache-Webserver),
  • der Durchführung operativer Arbeiten im Bereich des kommunalen Servers (Bearbeitung und Qualifizierung von Bauleitplänen für den Upload),
  • der Durchführung operativer Arbeiten im Bereich Geodienstleistungen
  • sowie in der Pflege der Server-Infrastruktur der angebotenen Geodienstleistungen sowie dem auf der Masterportal-Technologie basierenden maps.rlp.de.

Ihr Qualifikationsprofil:

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur Informatikkauffrau / zum Informatikkaufmann oder zur Fachinformatikerin / zum Fachinformatiker (m / w / d).

Das Land Rheinland-Pfalz fördert aktiv die Gleichbehandlung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (m / d / w). Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen aller Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, einer Behinderung, dem ethnischen Hintergrund, der Religion, Weltanschauung oder sexuellen Identität.

Im Rahmen der Vorschriften des Landesgleichstellungsgesetzes strebt die Vermessungs- und Katasterverwaltung Rheinland-Pfalz eine weitere Erhöhung des Frauenanteils an und ist daher an Bewerbungen von Frauen ausdrücklich interessiert.

Individuelle Aufstiegs- und Fortbildungsmöglichkeiten sind gemäß Personalentwicklungskonzept der VermKV gegeben. Die VermKV betreibt eine intensive Personalentwicklung.

Sehr gute Rahmenbedingungen, um berufliche und Familienaufgaben zu vereinbaren, wie zum Beispiel moderne Arbeitszeitmodelle und weitreichende Gleitzeitregelungen sowie die grundsätzliche Möglichkeit der Telearbeit, gewährleisten wir über unsere Selbstverpflichtung "DIE VERMESSUNGS- UND KATASTERVERWALTUNG - EIN FAMILIENFREUNDLICHER ARBEITGEBER".

Bei entsprechender Eignung werden Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 28. Januar 2022 an folgende Anschrift:

Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation
Rheinland-Pfalz
Postfach 10 03 41
56033 Koblenz

oder in einer PDF-Datei per E-Mail an: brigitte.kremer(at)vermkv.rlp.de.

Mit Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen der Vermessungs- und Katasterverwaltung Rheinland-Pfalz (https://lvermgeo.rlp.de/de/karriere-ausbildung/stellenangebote/). Es erfolgt keine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen, bitte stellen Sie uns daher ausschließlich Kopien (ohne Mappe, Heftung oder Büroklammern) zur Verfügung. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet.

DIE VERMESSUNGS- UND KATASTERVERWALTUNG – eine familienfreundliche Verwaltung.