Stellenausschreibung

In der Vermessungs- und Katasterverwaltung Rheinland-Pfalz (VermKV) ist bei dem Vermessungs- und Katasteramt Rheinpfalz (Dienstort Landau i.d.Pfalz oder Neustadt a.d.Weinstraße) zum nächstmöglichen Termin eine Stelle als
Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m / w / d)
in der Verkehrswertermittlung bebauter und unbebauter Grundstücke

(Besoldungsgruppe A 10 / 11 mit Aufstiegsmöglichkeit nach Besoldungsgruppe A 12 Landesbesoldungsgesetz (LBesG) bzw. Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L))

auf Dauer zu besetzen.

Wir sind eine moderne technische Verwaltung des Landes Rheinland-Pfalz. Unsere Aufgabe besteht u.a. in der Erhebung, Führung und Bereitstellung amtlicher und qualitätsgesicherter Geobasisdaten. Unser Wirken steht in enger Verzahnung mit anderen Behörden, der Wirtschaft und sonstigen Verwendern der Geobasisinformationen.

Wir bieten

  • die Möglichkeit der Einstellung in das Beamtenverhältnis im 3. Einstiegsamt bzw. einen unbefristeten Arbeitsvertrag mit sechsmonatiger Probezeit und Bezahlung nach TV-L,
  • die Möglichkeit der Zahlung einer übertariflichen Fachkräftezulage von monatlich bis zu 1.000 Euro an Ingenieure*innen (m / w / d) und Beschäftigte der IT (m / w / d),
  • einen attraktiven und abwechslungsreichen Arbeitsplatz mit flexiblen Arbeitszeiten und der Möglichkeit Tele-/Heimarbeit oder mobile Arbeit zu beantragen,
  • gute Fortbildungsmöglichkeiten und alle im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen.

Ihr Aufgabenschwerpunkt: ist vorwiegend von einer Sachbearbeitung mit folgenden Inhalten geprägt:

  • Häusliche und örtliche Vorbereitung von Verkehrswertgutachten oder gutachterlichen Stellungnahmen für bebaute und unbebaute Grundstücke sowie von Rechten einschließlich Berichterstattung im Gutachterausschuss sowie der Erarbeitung unterschriftsreifer Gutachtenentwürfe,
  • Erarbeitung von Entwürfen für Gutachten in Sanierungsverfahren und in besonderen Fällen.

Ihr Qualifikationsprofil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor / Master) im Bereich Vermessungs- / Geoinformationswesen, Architektur, Stadtplanung, Bauingenieurwesen, Immobilienwirtschaft oder in einer vergleichbaren Fachrichtung mit Schwerpunkt Immobilienbewertung,
  • fundierte Kenntnisse der Verkehrswertermittlung einschließlich der angewandten finanzmathematischen und statistischen Methoden,
  • Kenntnisse der Rechtsvorschriften der Wertermittlung, des Grundstücks- und Liegenschaftsrechts sowie des Bauplanung- und Bauordnungsrechts,
  • Kenntnisse in geografischen Informationssystemen und in Office-Applikationen,
  • Führerschein der Klasse B,
  • Darüber hinaus vorteilhaft ist
    • eine mehrjährige praktische Berufserfahrung in der Verkehrswertermittlung,
    • das Vorliegen von Abschlüssen / Zusatzqualifikationen / Zertifikaten akkreditierter Zertifizierungsstellen im Bereich der Immobilienwertermittlung,
    • eine Qualifikation in der Beurteilung der Bausubstanz sowie von Baumängeln und Bauschäden,
    • ein abgeschlossenes Weiterbildungsstudium zum Sachverständigen der Immobilienbewertung (z.B. Zertifizierung bzw. Diplom-Sachverständiger DIA, Sprengnetter, HypZert, TAS).

Das Land Rheinland-Pfalz fördert aktiv die Gleichbehandlung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (m / d / w). Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen aller Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, einer Behinderung, dem ethnischen Hintergrund, der Religion, Weltanschauung oder sexuellen Identität.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Im Rahmen der Vorschriften des Landesgleichstellungsgesetzes strebt die VermKV eine weitere Erhöhung des Frauenanteils an und ist daher an Bewerbungen von Frauen ausdrücklich interessiert.

Sehr gute Rahmenbedingungen, um berufliche und Familienaufgaben zu vereinbaren, wie zum Beispiel moderne Arbeitszeitmodelle und weitreichende Gleitzeitregelungen sowie die grundsätzliche Möglichkeit der Telearbeit, gewährleisten wir über unsere Selbstverpflichtung "DIE VERMESSUNGS- UND KATASTERVERWALTUNG - EIN FAMILIENFREUNDLICHER ARBEITGEBER".

Individuelle Aufstiegs- und Fortbildungsmöglichkeiten sind gemäß Personalentwicklungs-konzept der VermKV gegeben. Die VermKV betreibt eine intensive Personalentwicklung.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 31. Mai 2022 an folgende Anschrift:

Landesamt für Vermessung und
Geobasisinformation Rheinland-Pfalz
Postfach 10 03 41
56033 Koblenz

oder in einer PDF-Datei per E-Mail an: michael.schuetz(at)vermkv.rlp.de.

Mit Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen akzeptieren Sie die Datenschutz-bestimmungen der Vermessungs- und Katasterverwaltung Rheinland-Pfalz (https://lvermgeo.rlp.de/de/ueber-uns/karriere-ausbildung/stellenangebote/). Es erfolgt keine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen, bitte stellen Sie uns daher ausschließlich Kopien (ohne Mappe, Heftung oder Büroklammern) zur Verfügung. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet.

DIE VERMESSUNGS- UND KATASTERVERWALTUNG – eine familienfreundliche Verwaltung.