Dipl.-Ing. Christina Forkert als Öffentlich bestellte Vermessungsingenieurin vereidigt

Frau Dipl.-Ing. Christina Forkert ist seit dem 7. November 2017 Öffentlich bestellte Vermessungsingenieurin (ÖbVI) in Rheinland-Pfalz. Die Vereidigung erfolgte im Rahmen der jährlichen Tagung zur Fortbildung der ÖbVI durch den Vizepräsidenten des Landesamts für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz, Dr.-Ing. Jörg Kurpjuhn.

Nach Aushändigung der Bestellungsurkunde wünschte er Frau Forkert beruflichen Erfolg, eine gute Zusammenarbeit und einen erfolgreichen Start an ihrem Niederlassungsort in Andernach.

Christina Forkert sieht den Schwerpunkt ihrer Tätigkeiten in der Ausführung von Liegenschaftsvermessungen und wird auch die Aufgabenbereiche Immobilienwertermittlung und Ingenieurvermessung weiter verfolgen. Zugleich möchte sie sich in der Ausbildung des Berufsnachwuches engagieren.

Als Öffentlich bestellte Vermessungsingenieurin ist Frau Forkert nun Behörde im Sinne des § 2 des Landesverwaltungsverfahrensgesetzes und kann Tatbestände, die durch vermessungstechnische Ermittlungen am Grund und Boden festgestellt werden, mit öffentlichem Glauben beurkunden und sich als Sachverständige für vermessungstechnische Angelegenheiten betätigen. Mit ÖbVI'in Christina Forkert gibt es im Land Rheinland-Pfalz insgesamt 82 Öffentlich bestellte Vermessungsingenieurinnen und Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure.