Mädchenpower im LVermGeo

Am 27. und 28. April 2017 öffnete das Landesamt für Vermessung und Geobasisinformationen (LVermGeo) am Dienstort Koblenz erneut seine Türen für junge Damen, die sich für Berufe in der Geoinformationstechnologie interessieren.

Beide Tage standen ganz im Zeichen der Mädchenpower. Am 27. April begrüßten Martin Jung, Leiter der für Personal und Ausbildung zuständigen Abteilung im LVermGeo und Ausbildungsleiterin Andrea Müller 20 Girls zwischen 12 und 13 Jahre zum bundesweiten Girls'Day. Einen Tag darauf empfing Alice Metzdorf, Leiterin des Fachbereichs Geoservice 19 an Naturwissenschaft interessierte Mädchen der Jahrgansstufe 9 im Rahmen des MINT-Schnupperkurses des Ada-Lovelace-Projekts (ALP) der Uni Koblenz (Mint steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik).

Es wurde ein neues facettenreiches Programm dargeboten! Als erster Programmpunkt stand eine Vermessung im Außendienst an. Hierbei ermittelten die Schülerinnen die Koordinaten der Garage auf dem Gelände des LVermGeo. Mit diesen Daten ging es dann in den Innendienst, um einen Vermessungsriss anzufertigen. Anschließend erstellten sie unter Anwendung eines Geoinformationssystems eine individuelle topografische Karte des Bereichs rund um das LVermGeo, selbstverständlich mit der „neu eingemessenen“ Garage. Die Vorstellung des Geoportals rundete die Thematik ab, wobei die Girls den Umgang mit Geodaten in den unterschiedlichen Anwendungsbereichen kennen lernten.

Die tatkräftige Unterstützung und Betreuung der Mädchen übernahmen junge Vermessungstechiker/innen und Geomatiker/innen, die ihre Ausbildung 2016 erfolgreich abgeschlossen haben und jetzt noch eine Verwaltungsausbildung in der VermKV anschließen. Als junge Nachwuchskräfte konnten sie ihre fachliche Sachkenntnis sowie Erfahrungen während der Ausbildung weitergeben.

„Wir sind begeistert, dass unser Berufsbild auf so großes Interesse bei den Mädchen stößt“, so Alice Metzdorf. „Für uns sind Girls'Day und Mint-Kurse die Chance, Mädchen einen ersten Einblick in die Welt der Geodäsie zu vermitteln.“

Der zum Abschluss gezeigte Kurzfilms „Julian on Tour“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zeigt den Beruf des Geomatikers auf eine angenehm lockere Art und wurde von den Mädchen mit Schmunzeln und Gelächter quitiert. Wer Interesse an einem erfrischenden Einblick in unseren Berufsalltag hat, der schaut selbst unter https://www.praktisch-unschlagbar.de/de/julian-on-tour-bei-der-fachkraft-fuer-weiterkommenwollen-daniel-2078.html.

Wir hoffen, es war ein interessanter Tag für alle teilnehmenden Schülerinnen, und freuen uns schon auf den „Tag der Geodäsie“ am 20. Mai in Koblenz.

Ausbildungsinfos gibt es auf unseren Internetseiten unter dem Punkt „Wir bilden aus“.