Mit erfolgreichem Abschluss die Koordinaten für die berufliche Zukunft gefunden!

23 Nachwuchskräfte der Vermessungs- und Katasterverwaltung Rheinland-Pfalz (VermKV) haben im Juni ihre Prüfung im Bereich der Geoinformationstechnologie erfolgreich abgelegt.

Über den erfolgreichen Abschluss ihrer Berufsausbildung als Geomatikeri*n (GMT)und  Vermessungstechniker*in (VT) freuen sich:
Gideon Adams (VT), Michael Böhme (GMT), Timur Gök (GMT), Torsten Hoffmann (GMT), Fabian Hofrichter (VT), Kevin Jungen (VT), Sina Kilz (VT'in), Josefine Klaus (GMT'in), Dennis Lenz (VT), Lukas Pommer (GMT), Milena Stretz (VT´in), Melissa Teubert (GMT'in), Julian Wiechmann (VT) und Christina Ziehl (GMT'ín)

Die bestandene Laufbahnprüfung im zweiten Einstiegsamt im vermessungs- und geoinformationstechnischen Dienst feiern:
Andreas Altmann, Julia Bischof, Helena Fuchs, Patrick Gerharz, Michael Köhler, Florian Lauer, Thomas Schilz, Marina Steffes und Melanie Weingarten.

Hinter ihnen liegen im Schnitt drei bis vier Jahre angereichert mit intensivem Lernen und zahlreichen praktischen Erfahrungen bei den sechs Vermessungs- und Katasterämter in Rheinland-Pfalz und dem Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation in Koblenz.

Die modernen Berufsbilder der Geoinformationstechnologie eröffnen viele Einsatzmöglichkeiten und Karrierechancen, hier findet man die Koordinaten für die Zukunft. Das Knowhow der Berufe ist gefragt, beispielsweise wenn es darum geht, wo eine neue Straße gebaut wird: Ein umfassender Prozess von der aktuellen Kartengrundlage für die Planung, der Absteckung der Straßenkoordinaten bis hin zur abschließenden Darstellung in den Nachweisen des Liegenschaftskatasters und den topografischen Karten.

„Der Fleiß der jungen Leute hat sich gelohnt. Mit Ihren erfolgreichen Abschlüssen können Sie voller Elan in ihr weiteres Berufsleben starten.“, betonte Andrea Müller, Ausbildungsleiterin der VermKV.
Nach den Sommerferien sucht die VermKV nach neuen Auszubildenden für das Jahr 2019. Aktuelle Stellenausschreibungen und Informationen zur Berufsausbildung findet man unter https://lvermgeo.rlp.de/de/ueber-uns/karriere-ausbildung/.

 

Die Vermessungs- und Katasterverwaltung Rheinland-Pfalz:

Jeder Bürger, der ein Grundstück kauft oder auf diesem bauen möchte, wird sich früher oder später fragen: Wo liegen eigentlich die Grenzen meines Grundstücks? Als Eigentumssicherungssystem ist das von der VermKV geführte Liegenschaftskataster unentbehrlich. Die VermKV versteht sich als moderne Verwaltung und stellt Katasterkarten, topografische Kartenwerke, Luftbilder, 3D-Modelle, Bodenrichtwerte und vieles mehr landesweit analog und digital, und vielfach sogar kostenfrei als Geodatendienst bereit. Und auch bei der Entwicklung von Baugrundstücken und der Wertermittlung von Grundstücken und Gebäuden ist die Expertise der Fachleute gefragt. Zudem werden zum rheinland-pfälzischen Grundstücksmarkt landesweit aus Kaufpreisen abgeleitete Daten zur Verfügung gestellt.