Stellenausschreibung

Die Vermessungs- und Katasterverwaltung Rheinland-Pfalz beabsichtigt, zum 01.09.2018 Anwärterinnen / Anwärter für den Zugang zum 3. Einstiegsamt im vermessungs- und geoinformationstechnischen Dienst einzustellen.
Wir sind

eine moderne technische Verwaltung des Landes. Unsere Aufgabengebiete umfassen die Erhebung, die Führung und die Bereitstellung von Geobasisinformationen sowie die Erstellung und Bearbeitung digitaler Karten, die Bewertung und Neuordnung von Grundstücken sowie die Vermessung des Grund und Bodens. Unsere Arbeit steht in enger Verzahnung zu Aufgaben anderer Behörden bzw. der freien Wirtschaft. Hierbei kommen zukunftsorientierte Informations- und Kommunikationstechniken sowie moderne Verfahren der Messtechnik zum Einsatz.

Als familienfreundliche Verwaltung wurden wir bereits mehrfach ausgezeichnet.

Wir bieten:

Eine praxisnahe Ausbildung über 12 Monate, deren Abschluss Ihnen eine berufliche Weiterentwicklung insbesondere als Beamtin/Beamter für den Zugang zum 3. Einstiegsamt im vermessungs- und geoinformationstechnischen Dienst ermöglicht. Während der Ausbildungszeit lernen Sie unsere Verwaltung kennen und auch unsere Verzahnung zu anderen Stellen. Die Einstellung erfolgt in ein Beamtenverhältnis auf Widerruf. Über eine Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe wird nach Ablegen der Laufbahnprüfung entschieden.

Wir erwarten:
  • Aufgeschlossene, innovative und selbständig arbeitende Bewerberinnen und Bewerber.

  • Ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium im Studiengang „Vermessung“ als Dipl.-Ing. (FH) oder als Bachelor. Bachelor-Abschlüsse einer Universität/Technischen Hochschule werden grundsätzlich in gleicher Weise behandelt wie die der Fachhochschulen.

  • Absolvierte Studiengänge, die zumindest 40 % Anteile an den Standardinhalten des „klassischen Vermessungswesens“ (Vermessungs- und Instrumentenkunde, Mess- und Auswertetechniken, Satellitenvermessung, Statistik und Ausgleichungsrechnung, Raumbezugssystem, Landesvermessung, Landmanagement, Liegenschaftskataster, Grundstücksbewertung, Photogrammetrie und Fernerkundung) beinhalten. Bemessungsgrundlage sind dabei die den Modulen jeweils zugeordneten Leistungspunkte (CR), bezogen auf die insgesamt für den Bachelor-Abschluss erforderlichen 180 CR.

Im Rahmen des rheinland-pfälzischen Frauenförderprogramms streben wir eine weitere Er­höhung des Frauenanteils in unserer Verwaltung an und sind daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Interesse?

Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Eufinger - Tel. 0261/492-101 - zur Verfügung. Ihre Bewerbung mit Lebenslauf, dem Abschlusszeugnis, der zugehörigen Urkunde und ggf. dem Diploma Supplement bzw. den bisher erreichten Modulnoten richten Sie bitte bis spätestens 29.04.2018 an das

Landesamt für Vermessung
und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz
Fachbereich 13
Von-Kuhl-Straße 49
56070 Koblenz