Stellenausschreibung

Im Bereich der Vermessungs- und Katasterverwaltung Rheinland-Pfalz (VermKV) ist demnächst beim Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz (LVermGeo) am Dienstort Koblenz, innerhalb des Fachbereichs 42 - Geodateninfrastruktur - zum nächst möglichen Termin eine Stelle als

Software-Ingenieurin / Software-Ingenieur
(Dipl.-Ing., Dipl.-Ing. (FH), Master oder Bachelor)

der Fachrichtung Informatik, Geoinformatik, Geophysik oder Geografie

(Entgeltgruppe 10 mit Aufstiegsmöglichkeit nach Entgeltgruppe 11
Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L))

auf Dauer zu besetzen.

Wir sind eine moderne technische Verwaltung des Landes Rheinland-Pfalz. Unsere Aufgabe besteht u.a. in der Erhebung, Führung und Bereitstellung amtlicher und qualitätsgesicherter Geobasisdaten. Unser Wirken steht in enger Verzahnung mit anderen Behörden, der Wirtschaft und sonstigen Verwendern der Geobasisinformationen.

Wir bieten
  • einen unbefristeten Arbeitsvertrag mit 6-monatiger Probezeit und Bezahlung nach TV-L,
  • einen attraktiven und abwechslungsreichen Arbeitsplatz mit flexiblen Arbeitszeiten,
  • gute Fortbildungsmöglichkeiten und alle im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen,
  • die Möglichkeit der späteren Übernahme in das Beamtenverhältnis im 3. Einstiegsamt.


Ihr Aufgabenschwerpunkt
liegt im Betrieb und der Weiterentwicklung der zentralen Softwarekomponenten der Geodateninfrastruktur Rheinland-Pfalz (u.a. GeoPortal.rlp). Die Architektur der Geodateninfrastruktur Rheinland-Pfalz basiert auf einer zentralen Web-service- und Metadaten-Registry und wird seit 2007 betrieben. Das GeoPortal.rlp ist der zentrale Zugangspunkt zu 14.000 Datensätzen von über 100 verschiedenen Organisationen. Das System wird derzeit in Zusammenarbeit mit den Ländern Hessen und Saarland betrieben. Ihre Aufgaben umfassen u.a. die Server- und Datenbankadministration, konzeptionelle und praktische Anpassungen der bestehenden Softwarekomponenten sowie die Erarbeitung und Umsetzung fachlicher und technischer Konzepte. Ferner  erwartet Sie die fachliche und technische Beratung von Datenanbietern im Verbund der GDI-RP.                             

Ihr Qualifikationsprofil:
  • In den vorgenannten Studiengängen soll der Schwerpunkt im Bereich IT liegen bzw. gelegen haben.
  • Weitere Studienabschlüsse sind möglich, soweit im Studium der Schwerpunkt im Bereich der IT liegt oder lag
  • sehr gute Kenntnisse in der Konzeption und Realisierung von webbasierten Softwaresystemen                                                                                                                                                                                                                                
  • Kenntnisse in Linux-Betriebssystemen (insbesondere Debian-basiert)
  • Kenntnisse in PHP, Javascript, Python, shell-scripting, CKAN, Apache, PostgreSQL/Post GIS, SVN

 

Vorteilhaft sind:
  • Erfahrungen bei der Konzeption, Umsetzung und dem Betrieb von webbasierten Softwarekomponenten sowie bei der Verarbeitung von raumbezogenen Informationen
  • Kenntnisse in GIT, Eclipse, Django
  • Kenntnisse der OGC Standards insbesondere WMS (ISO19128), WFS (ISO19142), CSW, GML (ISO19136)
  • Kenntnisse des EU-INSPIRE-Regelwerks


Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten, Freude an der Arbeit im Team, eine selbständige systematische Arbeitsweise, ausgeprägtes konzeptionelles und analytisches Denken und Handeln, Einsatzbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität und Eigeninitiative, gute Englischkenntnisse und die Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung und Einarbeitung in neue Arbeitsbereiche werden vorausgesetzt.

Das Land Rheinland-Pfalz fördert aktiv die Gleichbehandlung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen aller Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, einer Behinderung, dem ethnischen Hintergrund, der Religion, Weltanschauung oder sexuellen Identität.

Im Rahmen der Vorschriften des Landesgleichstellungsgesetzes strebt die Vermessungs- und Katasterverwaltung Rheinland-Pfalz eine weitere Erhöhung des Frauenanteils an und ist daher ausdrücklich an Bewerbungen von Frauen interessiert.

Individuelle Aufstiegs- und Fortbildungsmöglichkeiten sind gemäß Personalentwicklungskonzept der VermKV gegeben. Die VermKV betreibt eine intensive Personalentwicklung.

Der zu besetzenden Dienstposten ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet, soweit im Rahmen der dienstlichen Notwendigkeit den Teilzeitwünschen entsprochen werden kann.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte innerhalb von 3 Wochen nach Veröffent-
lichung an folgende Anschrift:

Landesamt für Vermessung und
Geobasisinformation Rheinland-Pfalz
Postfach 10 03 41
56033 Koblenz


oder in einer PDF-Datei per E-Mail an: brigitte.kremer(at)vermkv.rlp.de.

Es erfolgt keine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen, bitte stellen Sie uns daher ausschließlich Kopien (ohne Mappe, Heftung oder Büroklammern) zur Verfügung. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet.

Die VERMESSUNGS- UND KATASTERVERWALTUNG - eine familienfreundliche Verwaltung.