Tag der Geodäsie am 9. Juni 2018 in Koblenz

GEODÄSIE Entdecken. Erforschen. Erleben. - Von gestern bis morgen

Das war das Motto des Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation (LVermGeo) Rheinland-Pfalz am 9. Juni 2018 auf dem Schlosshof der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz.

Zahlreiche Besucherinnen und Besucher waren dem Aufruf gefolgt, das Berufsbild des „Vermessers“ genauer unter die Lupe zu nehmen: Geodäsie zum Anfassen!

So konnten die Gäste selbst einmal durch das Okular eines Tachymeters schauen und erleben, wie die Breite des Rheines oder die Länge der Seilbahn hochgenau bestimmt wird. Die jüngeren Gäste konnten sich an einem Luftbildpuzzle versuchen und hatten plötzlich „Koblenz von Oben“ vor sich liegen.

„Gibt es Landkarten, die die Festungsanlage und Koblenz vor 100 Jahren zeigen?“
„Wie wird man Vermesser oder Geomatiker?“
„Gibt es einen Studiengang Geodäsie, oder sogar einen „Dualen Studiengang“?“

Diese und viele andere Fragen, die den älteren und jüngeren Besuchern auf dem Herzen lagen, wurden gerne beantwortet.


Am Ende des Tages waren sich die Fachleute des LVermGeo einig: es war eine gelungene Veranstaltung mit vielen Besuchern und mit vielen guten Gesprächen.